Startseite
    Allgemein
    Musik
    Konzerte
    Kabarett und Humor
  Über...
  Archiv
  Konzertbesuche
  Favourite Songs
  Lieblingszitate aus Lieblingssongs
  Lustiges und Sinnloses
  Diverse Verse
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    cloeisalive

    missnameless
   
    lenirox

    - mehr Freunde



Letztes Feedback
   18.07.20 01:02
    CyNN
   18.07.20 01:08
    CyNN
   18.07.20 01:14
    CyNN
   18.07.20 01:23
    CyNN
   18.07.20 01:32
    CyNN
   18.07.20 01:38
    CyNN


Zurzeit On Air:
diverses

Nächster Konzertbesuch:
Wenzel
14.12.2013, Rudolstadt



https://myblog.de/riseabove

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wie wollen Sie Ihre Gans – gerührt oder geschüttelt??? :-D

Wenn die Arbeit gerade mal nicht so richtig Spaß macht, dann muss man parallel dazu zur Auflockerung des Tages tun. Gut nicht jeder hat die Möglichkeit, sowas direkt während der Arbeitszeit zu machen. Deshalb bin ich für dieses Privileg auch immer noch sehr dankbar. Nein, Musik war es nicht, was ich mir heute quasi als „Ersatzdroge“ zugeführt habe. *lach* Es hatte mich nochmal gepackt und ich hab mir einige Clips meiner Neuentdeckung „Was gibt es Neues“ aus dem österreichischen TV zu Gemüte geführt. Zum Glück gibt es ja Leute, die diese Sendung sehr fleißig und auch gern in voller Länge posten auf gewissen Plattformen. So ist man nicht auf den Empfang von ORF1 angewiesen. ;-) Ich kann nur nochmal sagen, ich finde es einfach göttlich. Für die, die meinen vorhergehenden Post dazu verpasst haben, diese Sendung ist sowas wie die österreichische Version von „Genial daneben“. Das habe ich immer gern gesehen, nur war am Ende doch ein bisschen die Luft raus. Hier ist das Konzept zwar ähnlich aber eben doch etwas anders. Und man hat es vor allem mit neuen und zumindest für uns Deutsche unverbrauchten Gesichtern zu tun. *lach* Auf jeden Fall habe ich mich heute den halben Vormittag echt gekrümmt. Nein nicht vor Schmerzen. *grins* Auch wenn man nebenbei arbeitet und dadurch das Bild und die Grimassen der Gäste nicht sehen kann (wäre das nicht ein guter Grund für einen zweiten PC-Monitor??? *lach*), es ist einfach eine Schau! Dadurch habe ich heute auch die Geschichte vom absolut dümmsten Bankräuber der Welt kennengelernt. Und so absurd sie auch klingt, sie ist wahr. 1995 hat ein Typ in Pittsburgh eine Bank überfallen, ist geschnappt und natürlich auch verurteilt worden. Für diesen Banküberfall hatte er sich im Vorfeld Zitronen besorgt. Was denkt Ihr wohl warum? Ich könnte echt immer noch kreischen. Schon Kinder stellen ja gern mit Hilfe von Zitronensaft eine Art unsichtbare „Zaubertinte“ her. Man kann dann damit schreiben, die Schrift ist aber erstmal unsichtbar. Erst beim Erwärmen des Blattes, z.B. über einer Kerze, kann man dann das Geschriebene lesen. Und dieser Kerl war nun allen Ernstes der Meinung, wenn das bei der Schrift funktioniert, dann schmier ich mir doch einfach Zitronensaft ins Gesicht und dann kann man mich auch nicht mehr sehen. Ohne Scheiß. Solche Leute gibt es! Aber Moment, es kommt noch besser. So blöd war er dann doch nicht, er wollte zumindest vorher testen, ob das auch alles so funktioniert. Also schmierte er sich den Saft ins Gesicht und machte ein Polaroid von sich. Was soll ich Euch sagen, auf diesem Bild war er dann auch wirklich nicht zu sehen! Aus diesem Grunde setzte er seinen Plan dann auch in die Tat um. Bei seiner späteren Verhandlung konnte auch geklärt werden, warum er auf diesem bewussten Bild nicht zu sehen war: er hatte ganz einfach die Kamera verkehrt herum gehalten! *lach* Ja Ihr seht, überall geht es bergab. Gutes Personal ist kaum noch zu bekommen. Selbst im Bankraub-Gewerbe taugt der Nachwuchs nix mehr. Wo soll das bloß noch hinführen? *grins* Obwohl … Moment mal … das war ja schon 1995. Jetzt versteh ich manches. Ich denke mal, es sind genau solche Experten, denen wir auch die Finanzkrise zu verdanken haben… ;-)

PS: wer die Geschichte nochmal komplett genießen möchte, der kann die komplette Sendung gerne HIER ansehen, besonders das letzte Drittel. Dann werdet Ihr auch erfahren, was genau ein „Schüttelraum“ ist und wo ich die Überschrift für diesen Eintrag ausgegraben habe. *grins*

9.1.13 14:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung